die grosse kampflinie.

ein bewegendes und sehr grossartiges interview in der aktuellen printausgabe des spiegel mit lea delaria. 

sp: die grosse kampflinie unserer zeit scheint über die sexualität zu verlaufen. 

delaria: nach innen wie in der abgrenzung nach außen, ja. 

sp: die debatte darüber, welche öffentlichen toiletten transsexuelle benutzen sollen, der streit um die homosexuelle ehe, der aufschrei über das geringe strafmaß für einen studenten der universität oxford, jetzt das massaker in orlanda. 

delaria: sexualität hat damit zu tun, wer wir sind. und wenn uns das fremd erscheint oder anders, ist es bedrohlich. das große andere.

ich spüre diese kampflinie schon länger, hätte das aber nie so formulieren können. und auch wenn dieses bild im kontext des interviews eher gesamtgesellschaftlich verwendet wird, fielen mir seltsamerweise zb. als alles erstes ehen ein und das dortige bemühen über sexualität wieder zueinander zu finden. bez. wegen sexualität auseinander zu gehen. polyamourie, affären, swingen etc. das alles ist in meinen augen ein sehr konzentrierter versuch gelingende oder scheiternde sexualität über ehe entscheiden zu lassen. die wenigsten paare versuchen es mit kommunikationsworkshops.

und sieht man attraktivität und körperkult auch noch im erweiterten kontext von sexualität, dann kann man auch da eine kampflinie finden.

ich bin noch nicht durch mit dem denken, ist nur mal so angedacht – das interview lege ich darüberhinaus aber wirklich sehr ans herz.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s