the woods are lovely dark and deep…

beziehungen gleich welcher natur gestalten sich in den 20/30ern wie ein parcour, von dem man einen grossteil der hindernisse nicht kennt und nicht sieht. weder die eigenen noch die des gegenübers. vor einem liegt ein weites feld oder ein übersichtliches waldstück. manchmal erkennt man in der ferne einen umgestürzten baum oder ein kleines fettnäpfchen – ansonsten sieht das ganze aber recht freigeräumt aus. man hat nebeneinander platz auf dem weg, trampelpfade oder abkürzungen gibt es in diesem lebensabschnitt oft noch nicht. ebenso so wenig wie die angst, irgendwo anzurennen oder das gegenüber ausversehen ins dornengebüsch zu schubsen. mit viel platz und ohne angst lässt es sich entspannt in beziehung gehen und die dinge nehmen wie sie kommen. gespenster lauern nämlich in dieser lebensphase auch noch recht selten hinter der nächsten biegung. 

je älter man aber wird umso voller wird der parcours. fettnäpfchen in poolgrösse, ganze gefällte baumreihen, versteckte löcher die einen ins bodenlose fallen lassen oder fallen, die einem die füsse vom boden ziehen. und das sind nur die eigenen, mit zunehmendem alter bringt ja auch das gegenüber seine ganze vielfalt an parcourhindernissen mit. und so erinnert beziehung in etwas späteren jahren manchmal an die geschichte von hänsel und gretel im finsteren wald. konfrontiert mit allerei ungemach, das einem in form von gespenstern aus der vergangenheit, verlustängsten die unnachgiebig wie spinnennetze über dem weg hängen oder auch einfach nur einem holzweg begegnet, stolpert man zu zweit durch die dunkelheit und haut sich in regelmässigen abständen die knie blutig. und manch einer geht einem im dickicht verloren und ward nie mehr gesehen. 

aber manchmal hat man grosses glück und geht mit jemandem, mit dem man hand hält in der dunkelheit und pfeift gegen die angst. mit dem wartet man das heraufziehende tageslicht ab, klopft sich gegenseitig den schmutz aus den kleidern, verarztet die wunden, küsst sich und geht einfach weiter. 

denn mal ehrlich – was ist ein parcours ohne hindernisse? 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s