wie es auch gehen kann. 

ich habe alleine heute zweimal heftiges „exehemänner-bashing“ in blogs gelesen und fühle mich gerade heute nahezu gezwungen werbung für die alternative „befriedetes verhältnis“ zu machen. ich habe heute 9. hochzeitstag, der 3. getrennte. die afterparty sozusagen. und ich hatte ihn völlig vergessen, bis der mann (ich mag nicht exmann sagen, weil wir hier nicht von tippex sprechen) zum abendessen rief. 

  
ein „getrennt, aber wie grossartig, dass wir uns so gut verstehen und uns erhalten konnten was gut war und ist“ – essen. 

und das ist schon sehr sehr gross. 

(und irgendwann, wenn ich mal rausgefunden habe wie genau und warum das auch so laufen kann, schreibe ich einen bestseller.) 

Advertisements

4 Gedanken zu “wie es auch gehen kann. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s